Sie sind hier: Feuchteschäden
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum Kontakt

Feuchteschäden





Wassereinwirkungen auf die Bausubstanz

2. Spritzwasser im Sockelbereich
3a. aus dem Baugrund aufsteigende Feuchte
3b. aus dem Baugrund seitlich eindringende Feuchte
4. Belastungen in Naßräumen, z.B. durch Duschen
5. Kondensation und zu hohe relative Luftfeuchte
6. Leckagen wasserführender Leitungen
7. Restfeuchte in Baustoffen
8. Wärmebrücken und Luftströmungen nach innen
9. Luftströmungen nach außen



Schäden durch Feuchte



Optische Mängel



Verminderung des Wärmeschutzes



Schimmelpilzbefall in Innenräumen

Schimmelpilzbelastungen in Innenräumen stellen immer ein hygienisches Problem dar. Befindlich- keitsstörungen und Gesundheitsgefährdungen können die Folge sein. Dabei zeigt sich der Befall bei Weitem nicht immer so deutlich wie auf dem nebenstehenden Bild. Die Schäden können verdeckt liegen, z.B. unter Tapeten oder im Bodenaufbau. Sehr viele Schäden werden erst durch Untersuchungen entdeckt. Die Ursachen sind höchst unterschiedlich.



Zerstörungen durch Holzfäulepilze



Algenbefall auf Außenoberflächen



Zerstörung durch bauschädigende Salze



Streitigkeiten